Haftungsausschluss beachten!
Menu

logo blue ribbon
ME - Myalgische Enzephalomyelitis

Hilfe für ME-Patienten

Filme & Dokumentationen

Hier finden Sie eine kleine Auswahl an Dokumentarfilmen und Filme von Voträgen über ME.

Perversely Dark (Perverse Dunkelheit)
Perversely Dark auf Vimeo Passwort: fenomen

Mehr Infos: worldfilmpresentation.com/film/perversely-dark

Perversely Dark (Perverse Dunkelheit) ist ein Dokumentarfilm welche zwei schwerkranke ME-Patienten (Bjørnar und Kristine) über etwa 6 Jahre begleitete.
Beide sind schwerste Fälle und verbringen ihre Zeit ohne jeglicher Aktivität in einem dunklen Zimmer liegend im Bett.
Einer der beiden Patienten erlebte währenddessen eine deutliche Besserung, während der andere schwerst krank blieb.

Voices from the Shadows (Stimmen aus den Schatten)
30 Minuten Version: http://voicesfromtheshadowsfilm.co.uk/

"Voices from the Shadows" zeigt die mutigen und manchmal herzzerreißenden Geschichten von fünf ME-Patienten und ihren Betreuern, zusammen mit Beiträgen von Dr. Nigel Speight, Prof. Leonard Jason und Prof. Malcolm Hooper. Es wurde zwischen 2009 und 2011 von dem Bruder und der Mutter eines ME-Patienten in Großbritannien gefilmt und geschnitten. Der Film zeigt die verheerenden Folgen, die auftreten, wenn Patienten ungläubig sind und die Krankheit missverstanden wird. Ein schwerer und dauerhafter Rückfall tritt auf, wenn Patienten ein unangemessenes psychologisches oder Verhaltensmanagement erhalten: ein Management, das die Realität dieser körperlichen Krankheit und den schweren Rückfall oder die Verschlimmerung von Symptomen ignoriert, die durch erhöhte körperliche oder geistige Aktivität, übermäßige Reizeinwirkung und durch weitere Infektionen verursacht werden können.
Quelle: http://voicesfromtheshadowsfilm.co.uk/
Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator

In engen Grenzen - Leben mit CFS (Dokumentarfilm) 1
In engen Grenzen auf Vimeo: https://vimeo.com/49382093

Die Reportage von Gabriele und Werner Knauf begleitet Patienten mit Myalgischer Enzephalomyelitis (auch Chronic Fatigue Syndrom genannt) und ihre Angehörigen und zeigt, wie schwierig die Versorgungssituation der Erkrankten ist.
Betroffene und Angehörige haben vor der Kamera offen und mutig über Art und Ausmaß ihrer Beschwerden, über soziale Isolation und Therapieversuche gesprochen. Eindrucksvoll schildern sie, wie schwer es ist, die Krankheit anzunehmen und wie dies durch Unkenntnis und Misstrauen von Ärzten und Mitmenschen zusätzlich erschwert wird. So entstand ein realistisches Bild über das Leben mit ME/CFS und die problematische Versorgungssituation in Deutschland. Die Autoren wollten die schwierige Situation der Kranken auch mit Verantwortlichen des Gesundheitssystems besprechen und sind dabei auf eine Mauer des Schweigens und der Ablehnung gestoßen.
Quelle: https://vimeo.com/49382093

Dr. Montoya über ME/CFS (sehr interessantes Video!):
Chronic Fatigue Syndrome Scientific Discoveries and Future Targeted Treatments

Das Chronische Müdigkeitssyndrom (CFS) ist eine komplexe, vielschichtige Erkrankung, die durch extreme Müdigkeit und eine Vielzahl anderer Symptome gekennzeichnet ist, die sich nach körperlicher oder geistiger Aktivität verschlimmern können, sich aber mit der Ruhe nicht verbessern. Dr. Montoya erörterte die klinischen Auswirkungen der jüngsten wissenschaftlichen Berichte, die die Entwicklung dieser Krankheit bestimmen. Auch die Auswirkungen auf die Behandlung und künftige Forschungsansätze wurden erörtert. Redner: Jose Montoya, MD
Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator

Quelle: Chronic Fatigue Syndrome Scientific Discoveries and Future Targeted Treatments

“Hot Areas in ME/CFS Research: 2018” presented by Anthony L. Komaroff:
Unterschiede zwischen ME-Patienten und gesunden Menschen:
nach Belastung (PH-Werte), Zytokine, dUTPases, Metabolite zu niedrig (wie im Standby), Abnormalitäten belasten die Übertragung von Zellenergie, möglicherweise ein Defekt in einem kritischen Enzym, der Pyruvatdehydrogenase, Defekte in den Prozessen, die Zucker, Lipide und Aminosäuren in Energie umwandeln, Darmbakterien gelangen bei und nach Aktivität in den Blutkreislauf, was bei gesunden Menschen nicht der Fall ist 2

“Hot Areas in ME/CFS Research: 2018” presented by Anthony L. Komaroff, MD, Simcox-Clifford-Higby Professor of Medicine at Harvard Medical School and Senior Physician at Brigham and Women’s Hospital
https://www.youtube.com/watch?v=VprqU9knS4Y

Referenzen:
1 https://www.in-engen-grenzen.de/
2 Shukla SK, Cook D, Meyer J, Vernon SD, Le T, Clevidence D, et al. (2015) Changes in Gut and Plasma Microbiome following Exercise Challenge in Myalgic Encephalomyelitis/Chronic Fatigue Syndrome (ME/CFS). PLoS ONE 10(12): e0145453. https://doi.org/10.1371/journal.pone.0145453

Geschrieben von Admin am Montag, 21. Mai 2018

Permanenter Link -

« Diagnose - Datenschutzerklärung »

Haftungsausschluss/Disclaimer
Die hier dargestellten Inhalte dienen ausschließlich der neutralen Information und allgemeinen Weiterbildung. Sie stellen keine Empfehlung oder Bewerbung der beschriebenen oder erwähnten diagnostischen Methoden, Behandlungen oder Arzneimittel dar. Der Text erhebt weder einen Anspruch auf Vollständigkeit noch kann die Aktualität, Richtigkeit und Ausgewogenheit der dargebotenen Information garantiert werden. Der Text ersetzt keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Arzt oder Apotheker und er darf nicht als Grundlage zur eigenständigen Diagnose und Beginn, Änderung oder Beendigung einer Behandlung von Krankheiten verwendet werden. Konsultieren Sie bei gesundheitlichen Fragen oder Beschwerden immer den Arzt Ihres Vertrauens! Die Autoren übernehmen keine Haftung für Unannehmlichkeiten oder Schäden, die sich aus der Anwendung der hier dargestellten Information ergeben.
Quelle/Lizenz: https://de.wikibooks.org/wiki/Vorlage:Medizin-Disclaimer
"Creative Commons'' „Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen"