Haftungsausschluss beachten!
Menu

logo blue ribbon
ME - Myalgische Enzephalomyelitis

Hilfe für ME-Patienten (ME/CFS)

Coronaimpfung und ME

Covid 19 Vaccine Symbolfoto

Die WHO sieht Coronaimpfungen bei Menschen mit unkontrollierten und instabilen chronischen Infektionen als nicht sicher an. Es gibt also Personen, die nicht geimpft werden können, dies ist jedoch schwierig von einem Arzt bestätigt zu bekommen.

Die WHO schreibt:1

„The COVID-19 vaccines are safe for most people 18 years and older, including those with pre-existing conditions of any kind, including auto-immune disorders. These conditions include: hypertension, diabetes, asthma, pulmonary, liver and kidney disease, as well as chronic infections that are stable and controlled.“

Auf Deutsch:

„Die COVID-19-Impfstoffe sind für die meisten Menschen ab 18 Jahren sicher, auch für Menschen mit Vorerkrankungen jeglicher Art, einschließlich Autoimmunerkrankungen. Zu diesen Erkrankungen gehören Bluthochdruck, Diabetes, Asthma, Lungen-, Leber- und Nierenerkrankungen sowie chronische Infektionen, die stabil und kontrolliert sind.“

„stabil und kontrolliert“ ist die ME jedoch nicht, da es keine zugelassenen Medikamente gibt um die ursächliche Infektion zu kontrollieren.

ME-Patienten sind unvorstellbar schwer (chronisch) krank.
Vergrößerte Lymphknoten sowie erniedrigte Zahl von CD57+ exprimierenden NK-Zellen sowie weitere immunologische Untersuchungen zeigen die chronische, persistierenden Infektionen.

Umfragen unter ME-Patienten haben ergeben, dass 1/4 bis 1/3 „schwere und teils dauerhafte Verschlechterungen durch die Impfung“ erlitten.2

Ich bin bisher über 35 ME-Patienten gestolpert, deren ME sich durch die Coronaimpfung verschlechtert hat, teilweise bis zur Bettlägerigkeit!
Bei ME gibt es schon keine medizinische Versorgung, bei einer Verschlechterung durch eine Impfung erhalten die Betroffenen weiterhin keine Hilfe oder medizinische Versorgung. Denn gegen solche chronische, persistierende Infektionen oder Impfschäden gibt es natürlich keine zugelassenen Medikamente.

Außerdem häufen sich die Berichte von Menschen, die durch die Coronaimpfung an "Long-Covid" erkrankt sind und nun die Symptome der ME haben.3
Gemeinsamkeit der Impfung und der Infektion: das Spikeprotein (Hüllprotein) des Coronavirus. Experimente südafrikanischer Wissenschaftler4 haben unfassbar negative Auswirkungen allein durch das Spikeprotein auf das Blut festgestellt.5

Diverse Infektionen oder auch Impfungen werden von ME-Betroffenen als Trigger ihrer Krankheit genannt.

Aufgrund des bereits extremen Leids sollte jeder Betroffene selbst entscheiden dürfen, ob er das Risiko einer Impfung tragen will.
Jeder sollte sorgsam abwägen. Denn die Impfung selbst bietet keinen Schutz vor Infektion (da gibt es bald eine extra Impfung6), der Schutz vor schwerem Verlauf ist ebenfalls nicht haltbar, siehe RKI-Wochenberichte.

Ob eine Coronainfektion glimpflich verläuft hängt sehr vom Immunsystem ab, ob dieses korrekt reagiert und, bspw. mit Interferon Typ 2, den Eindringling bereits vor der Antikörperproduktion erledigt hat.

Bildquelle: https://pixabay.com/de/illustrations/spritze-impfung-injektion-5882593/

Referenzen:
1 https://www.who.int/emergencies/diseases/novel-coronavirus-2019/covid-19-vaccines/advice
2 https://twitter.com/ka_e_vo/status/1470363920615591941
3 https://twitter.com/zweinebelkerzen/status/1482388673639464961
4 https://www.youtube.com/watch?v=C8tzTmVwEpM
5 19:07 „shown that the spike protein when ... we add it to healthy blood that we can actually trigger both platelet hyper activation and micro clot formation in the laboratory“; 20:26 „I mean it's very interesting it seems like the spike protein has unique properties to drive the specific kind of these you know larger difficult to digest micro clots you're seeing in long covid“; 21:02 „so it seems to me like the spike is you know able to catalyze sort of a unique form of clot that that seems sort of somewhat long covered“; 23:37 „I must say the extent that spike protein does this is just mind boggling“
6 https://www.pharmazeutische-zeitung.de/schleimhaut-impfstoffe-gegen-covid-19-127508/

Geschrieben von Admin am Montag, 17. Januar 2022

Permanenter Link -

« disCOVer Umfrage für ME/CFS, Long-Covid: Uniklinik Erlangen - Autopsiebericht von ME-Todesfall - Aufschlussreiche Ergebnisse! »

Haftungsausschluss/Disclaimer
Dies ist eine privat betriebene Webseite eines medizinischen Laien, daher sind alle medizinischen Angaben mit Quellen versehen.
Die hier dargestellten Inhalte dienen ausschließlich der neutralen Information und allgemeinen Weiterbildung. Sie stellen keine Empfehlung oder Bewerbung der beschriebenen oder erwähnten diagnostischen Methoden, Behandlungen oder Arzneimittel dar. Der Text erhebt weder einen Anspruch auf Vollständigkeit noch kann die Aktualität, Richtigkeit und Ausgewogenheit der dargebotenen Information garantiert werden. Der Text ersetzt keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Arzt oder Apotheker und er darf nicht als Grundlage zur eigenständigen Diagnose und Beginn, Änderung oder Beendigung einer Behandlung von Krankheiten verwendet werden. Konsultieren Sie bei gesundheitlichen Fragen oder Beschwerden immer den Arzt Ihres Vertrauens! Die Autoren übernehmen keine Haftung für Unannehmlichkeiten oder Schäden, die sich aus der Anwendung der hier dargestellten Information ergeben.
Quelle/Lizenz: https://de.wikibooks.org/wiki/Vorlage:Medizin-Disclaimer
"Creative Commons'' „Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen"